Newsticker:
virtuelles Spielfeld

News & Presse (02.03.2017 08:15 Uhr)

Wenn die Kraft nicht bis zum Ende reicht

Turnsport 11 – BTV 1850 – (14:12) 23:27

 

Mit einem Rumpfkader gingen wir in unser Heimspiel gegen den BTV 1850. Genau einen Auswechselspieler hatten wir auf der Bank und der BTV: Eins, zwei, drei, vier, fünf ... fünf an der Zahl! Trotz dieser ungleichen Vorzeichen haben wir uns in der Kabine vorgenommen, den Kampf anzunehmen und unsere Chancen mit der nötigen Geduld und konsequenten Spielzügen im Positionsangriff herauszuspielen. Bis zum 15:13 im zweiten Abschnitt konnten wir uns im Angriff immer wieder druckvoll durchsetzen und hinten eine solide Abwehr stellen, aber dann kamen sie: unsere „Weddinger-10-Minuten“ und der BTV konnte das Spiel zu seinen Gunsten drehen.

Mit Kempe und Paula im Mittelblock stellten wir von Anfang an eine sichere Abwehr die in den ersten 30 Minuten nur zwölf Tore zuließ. Zudem hatte Clas im Tor einen Sahneeinstieg erwischt und kaufte dem gegnerischen Angriff ein ums andere Mal den Schneid ab. Die ersten zwei Treffer gehörten dann auch uns, eher der BTV den Ball in unserem Netz versenkte. Vom 3:3 bis zum 10:10 entwickelte sich eine ausgeglichene erste Hälfte, in der beide Mannschaften viele Angriffe über die Außen abschließen konnten.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang es uns, einen Gang höher zu schalten und über das 11:10 einen 14:12 Vorsprung mit in die Halbzeitpause zu nehmen.

In der Kabine nahmen wir uns vor, weiter unseren Stiefel zu spielen, die Angriffe auszuspielen und das Tempo im Spiel vorzugeben. Schließlich mussten wir mit sieben Feldspielern gut haushalten.

Zurück auf der Platte konnten wir den Vorsprung dann allerdings nur wenige Minuten verwalten und konnten den Druck im Angriff nicht mehr so aufbauen, wie es noch im ersten Durchgang gelungen ist. In den folgenden Angriffen gelang es dem BTV erst auszugleichen und dann Tor um Tor vorzulegen. Der Kräfteschwund machte sich nun deutlich bemerkbar. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr fehlte nun der letzte Schritt.

Die gerade Linie der Schiedsrichter ließ viel zu und kam uns in der ersten Hälfte sehr gelegen, jetzt aber, da wir immer ein wenig zu spät kamen, mussten wir gleich zwei schmerzliche 2 Minutenstrafen und eine Rote karte hintereinander verkraften.

Dazu Wilmars Zitat der Woche: „Mein Hals wurde immer dicker.

Ich hatte schon Angst, dass er platzt!“

Nach dem 16:16 setzte sich der BTV dann langsam ab und nutze seine Chancen konsequent. Da wir uns aber nicht aufgaben und uns im Training speziell etwas für die Unterzahlsituation ausgedacht haben, konnten wir das Spiel bis zum 21:25 offen gestalten, ehe uns endgültig die Puste ausging. Mit einem 23:27-Sieg fuhr der BTV mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause von denen wir nur allzu gerne einen oder auch zwei im Wedding behalten hätten.

 

Leider bleibt auch in der nächsten Woche die Personaldecke dünn und auf die Aushilfe von Basti aus der zweiten Mannschaft können wir uns dann auch nicht verlassen. Dennoch gilt gegen den direkten Tabellennachbarn alles aufs Spielfeld zu bringen, was wir haben und bis zum Ende durchzuziehen, auch wenn es mal weh tut.

 

Torhüter: P. Drescher, C. Timmermann
Spieler: Behrens (5), Glatz (5), Kempe (4), Krautz (4), Müller (3/2), Freese (2/1), Rieckhoff
MV: J. Behning


Die Nächsten Spiele / Termine
06.
MAY
2M: TSV Marienfelde - Turnsport 11 II (16:00 Uhr)
06.
MAY
1M: BFC Preussen - Turnsport 11 (18:00 Uhr)
07.
MAY
1F: SG Rotation P. B. II - Turnsport 11 (13:00 Uhr)
13.
MAY
2M: Turnsport 11 II - TSV Rudow IV (16:00 Uhr)
13.
MAY
1M: Turnsport 11 - TSV Rudow (18:00 Uhr)
Die letzten Spiele
22.
APR
1M: Turnsport 11 - SG NARVA Berlin (18:00 Uhr)
27:29
22.
APR
1F: TSV Marienfelde - Turnsport 11 (16:00 Uhr)
17:12
22.
APR
2M: Turnsport 11 II - Pfeffersport II (16:00 Uhr)
28:31
02.
APR
AH: SG Ajax/Altglienicke - Turnsport 11 (18:50 Uhr)
WG
02.
APR
1M: TuS Hellersdorf - Turnsport 11 (16:00 Uhr)
27:24
02.
APR
2M: HSG Kreuzberg III - Turnsport 11 II (14:00 Uhr)
32:22
01.
APR
1F: Turnsport 11 - BTV 1850 (18:00 Uhr)
10:18